Tischtennis: TTC BW Geldern-Veert : GW Wesel-Flüren

Tischtennis: TTC BW Geldern-Veert : GW Wesel-Flüren

Ausgangslage

Am 16. Spieltag fuhren wir zum Auswärtsspiel zum TTC BW Geldern-Veert. Nach der Niederlage gegen den Tabellenzweiten WRW Kleve wollten wir den Abstand nicht kleiner werden lassen. Thomas Christians konnte leider nicht mitspielen, für ihn spielte unser Abteilungsleiter Dieter Kiehle aus der zweiten Mannschaft. Bei Geldern-Veert fehlten insgesamt drei Leute aus dem mittleren und unterem Paarkreuz.

Spielverlauf

Dadurch, dass Thomas Christians fehlte, mussten wir uns etwas Neues für die Doppel überlegen. So spielten wir mit Leon Becks / Oliver Seibert, Wolfgang Gerth / Dieter Kiehle und Torsten Lantermann / Michael Gerth. Nachdem Wolfgang Gerth / Dieter Kiehle 0:3 gegen das gegnerische Doppel Eins, Maik Lehwald / Hans-Jürgen Voss, verloren, gewannen Leon Becks / Oliver Seibert und Torsten Lantermann / Michael Gerth jeweils mit 3:1 Sätze gegen Ralf Ängenheyster / Achim op de Hipt bzw. Ralph Ehren / Tristan Möller. Somit gingen wir mit 2:1 Punkten aus den drei Anfangsdoppeln.

Anschließend ließen Leon Becks (gegen Maik Lehwald) und Wolfgang Gerth (gegen Hans-Jürgen Voss) im oberen Paarkreuz nichts anbrennen und gewannen beide deutlich mit 3:0. Somit erhöhte sich unsere Führung auf 4:1 und es wirkte bis dahin sehr deutlich.

Im mittleren Paarkreuz mussten sich dann allerdings Oliver Seibert und Torsten Lantermann mit 1:3 und 0:3 gegen Ralf Ängenheyster bzw. Achim op de Hipt geschlagen geben.

Auch Ersatzmann Dieter Kiehle verlor danach im unteren Paarkreuz mit 1:3 gegen Ralph Ehren. Dadurch stand es plötzlich Unentschieden, 4:4. Das letzte Einzel der ersten Runde bestritt Michael Gerth gegen Tristan Möller. Auch dieses Spiel endete 3:1 Sätze, diesmal allerdings für uns und damit zur 5:4 Führung.

In der zweiten Einzelrunde konnten wir erneut beide Punkte im oberen Paarkreuz sichern. Wolfgang Gerth gewann mit 3:1 Sätze gegen Maik Lehwald und Leon Becks mit 3:0 Sätze gegen Hans-Jürgen Voss. Dadurch wurde die Führung auf 7:4 ausgebaut.

Im mittleren Paarkreuz musste sich Torsten Lantermann mit 10:12 im fünften Satz gegen Ralf Ängenheyster geschlagen geben. Oliver Seibert stellte dann wieder den Abstand von drei Punkten zum 8:5 mit einem Fünf-Satz-Sieg gegen Achim op de Hipt her.

Im unteren Paarkreuz hatte Michael Gerth keine Chance gegen Ralph Ehren und verlor das Spiel mit 0:3 Sätze. Ersatzmann Dieter Kiehle holte dann den entscheidenden Punkt im fünften Satz gegen Tristan Möller zum 9:6 Auswärtssieg.

Fazit

Ein wichtiger Sieg nach der Niederlage am letzten Spieltag. Wir halten weiterhin die sieben Punkte Abstand zu WRW Kleve (ein Spiel weniger gespielt). Das nächste Spiel bestreiten wir am 29. Februar um 18:30 Uhr beim abstiegsgefährdeten TV Bruckhausen.