Tischtennis: TTV Rees-Groin II : GW Wesel-Flüren

Tischtennis: TTV Rees-Groin II : GW Wesel-Flüren

Ausgangslage

Der TTV Rees-Groin II war mit je zwei Siegen und zwei Niederlagen in die Saison gestartet, wobei sie auch zu den Mannschaften zählen, die im oberen Drittel der Tabelle landen werden. Bei Rees fehlte die Nummer eins Sascha Busshoff und Nummer fünf, Marcel Dahmen. Ersatz benötigten Sie allerdings nicht, da Sie zu acht in der Mannschaft gemeldet sind. Wir traten wieder komplett an.



Spielverlauf

Wie die Woche zuvor gewannen wir wieder alle drei Doppel zur überraschenden 3:0-Führung. Wolfgang Gerth / Thomas Christians und Torsten Lantermann / Michael Gerth gewannen mit 3:1 bzw. 3:0 Sätzen. Leon Becks / Oliver Seibert behielten gegen das Spitzendoppel Benedikt Tenbrink / Jonas Menne knapp im fünften Satz mit 13:11 die Oberhand.

Die Führung hielt durch Siege von Wolfgang Gerth (3:1 Sätze), Thomas Christians (3:1 Sätze) und Michael Gerth (3:0 Sätze) auch bis nach der ersten Einzelrunde. Somit stand es nach den ersten sechs Einzeln 6:3 für uns.

Dann stand das Spiel auf Messers Schneide: Beide Spiele im oberen Paarkreuz, von Wolfgang Gerth und Leon Becks, waren nichts für schwache Nerven. Wolfgang Gerth kämpfte sich nach einem 1:2 Satz Rückstand gegen Benedikt Tenbrink in den fünften Satz und Leon Becks musst nach einer 2:0 Führung ebenfalls noch in den fünften Satz. Mit 13:11 gewann Wolfgang Gerth denkbar knapp, Leon Becks unterlag an der Nebenplatte leider mit 5:11. So behielten wir unseren Vorsprung. Thomas Christians und Torsten Lantermann machten den Sack mit zwei 3:0 Siegen gegen Christian Schepers und Ingo Schraven zu.



Fazit

Ein Auswärtssieg in dieser Höhe hatte vorher keiner erwartet. Durch diesen Sieg haben wir uns in der Tabelle auf den zweiten Platz vorgeschoben. Nur der TTC Homberg liegt mit 8:2 Punkten noch vor uns, da Sie ein Spiel mehr absolviert haben. Wir haben aktuell ein Punktverhältnis von 7:1. Nächste Woche erwarten wir am Samstag um 18:30 Uhr den Tabellensechsten TV Bruckhausen (5:3 Punkte) in eigener Halle.