18.Spieltag: GW Wesel-Flüren – TTC Bottrop 47

18. Spieltag: GW Wesel-Flüren – TTC Bottrop 47

Ausgangslage

Mit zwei Punkten Rückstand auf einen Relegationsplatz sind wir schon fast zum punkten verdonnert. Das Hinspiel in Bottrop ging an einem ungeliebten Sonntagmorgen klar mit 3:9 an die Gäste.

Wir hofften aber auf unsere Heimstärke und wollte an diesen Abend alles geben.

 

Spielverlauf

Wie schon fast in der gesamten Rückrunde starteten wir wieder mit nur 1:2 in den Doppeln. Leider zieht sich das irgendwie durch die Rückserie. Wieder konnten nur Wolfgang Gerth und Thomas Christians gewinnen, wobei sich auch die beiden extrem schwer taten und „nur“ 3:2 gewinnen konnten.

Die beiden anderen Doppeln gingen mit 1:3 bzw. 0:3 Sätze an Bottrop.

Die erste Einzelrunde lief sehr gut für uns, wir konnten durch Siege von Wolfgang Gerth (3:0), Leon Becks (3:0), Torsten Lantermann (3:2 nach 0:2 Sätzen) und Holger Kähler (3:1) mit 5:4 in Führung gehen.

Danach konnte nur noch Leon Becks sein Einzel mit 3:2 gewinnen. Auch er drehte gegen Felix-Andre de Hond ein 0:2 Satzrückstand.

Zum guten Schluss musste Oliver Seibert sein Einzel aufgeben, er war durch eine Erkältung geschwächt.

Das ist umso bitterer, da Wolfgang Gerth und Thomas Christians im Abschlussdoppel schon 2:1 führten. Am Ende hieß es aber 6:9 für TTC Bottrop 47.

 

Fazit

Es war wieder mehr drin, wir haben unsere Chancen einfach nicht genutzt. Es wäre locker ein 8:8 oder gar ein knapper Sieg drin gewesen. Jetzt müssen wir schon beide Frintroper Mannschaften, wie in der Hinserie, schlagen, was aber sicher nicht einfach wird.